Ein Fragment der Politik: Wie lange kann sich das veraltete System der gesetzlichen Rentenversicherung noch durchsetzen?

Der Weg für die fundamentale Gründung der Deutschen gesetzlichen Rentenversicherung wurde bereits vor über 100 Jahren geebnet. Basierend auf der Sozialgesetzgebung des damaligen Politikers Otto von Bismarck im Jahre 1989, ist die Rentenversicherung die wohl größte und gebräuchlichste Pflichtversicherung Deutschlands. Doch auch zahlreiche Anpassungen und Weiterentwicklungen des einst lebenssichernden Versorgungssystems der Deutschen Regierung, konnten ein allmähliches Versagen dieser Methodik nicht unterbinden.

Mit einer privaten Altersvorsorge gewissenhaft in die Zukunft starten

Schon jetzt haben es Rentner in ihrem Ruhestand schwer. In wenigen Jahren schrumpft die gesetzliche Rentenversicherung auf ihren Tiefpunkt und vernachlässigt die Personen, die ihr gesamtes Leben fleißig gearbeitet und ihre monatlichen Steuern gezahlt haben. Um dem ein endgültiges Ende zu setzen sind eigenständige Vorsorgen der privaten Haushalte erforderlich.

Das Versagen der gesetzlichen Rentenversicherung

Betrachtet man den aktuellen Lebensstand der Deutschen Rentner, so macht sich sofort ein zentrales Problem bemerkbar, dem immer noch keine Lösung entgegen steht. Die gesetzliche Rente des Staates deckt lediglich einen Bruchteil des vorherigen Einkommens von Menschen im Ruhestand ab, wodurch das Existenzniveau erheblich eingeschränkt wird.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen